Leben in Ehe und Partnerschaft

Die Ehe - Kein Auslaufmodell!

Plädoyer für die Ehe als die einem Paar gemäße Lebensform.

Quelle: neue gespräche 1/1998

Die sieben Stufen der Liebe

Jede Beziehung ist anders. Doch viele Beziehungen entwickeln sich ähnlich. Was Paaren auf dem Weg zum gemeinsamen Glück alles blüht, lässt sich deshalb (beinahe) vorhersehen.

Quelle: neue gespräche 2/2005

Ebbe und Flut – Nähe und Distanz

Beziehungen sind lebendig - und wie alles Lebendige wachsen und verändern sie sich. Dabei durchlaufen sie einige Phasen, die sich bei vielen Paaren gleichen.

Quelle: Verbindungsbrief (Erzdiözese Freiburg) 11/2009

Ehe im gesellschaftlichen Kontext

Ehe und Familie sind Formen unserer sozialen Wirklichkeit. Professor Laux unterscheidet drei Dimensionen: Kultur, Sozialstruktur und Persönlichkeit.

Quelle: Stimme der Familie Heft 9-10/2006

Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens

Welche Bedeutung hat diese Dreiheit über den sprachlichen Wohlklang hinaus, was bringen Achten und Ehren zum Ausdruck, das in Lieben nicht schon enthalten wäre?

Quelle: Arbeitshilfe (238) Familiensonntag 2010

In kippliger Balance - Schwiegerfamilien

Was passiert eigentlich in den beteiligten Familien, wenn die Tochter der einen den Sohn der anderen heiratet? Zunächst einmal gerät das gewohnte Miteinander ins Wanken …

Quelle: neue gespräche 1/2014

Positionen, an denen wir festhalten

Statement von Georg Kardinal Sterzinsky zur Abschlussveranstaltung der Initiative „Hier beginnt die Zukunft: Ehe und Familie“ der Deutschen Bischofskonferenz.

Quelle: Stimme der Familie Heft 11-12/2007

Schwiegereltern - Die neue Hackordnung

Es muss zwischen Schwiegereltern und -kindern nicht krachen. Aber das erfordert die Bereitschaft, neue Rollen zu akzeptieren und Fremdheit als Bereicherung zu entdecken.

Quelle: neue gespräche 1/2014