Stichwort-Suche

Sphider-plus Ergebnisse für: 'Rolle Mann'. Ergebnis-Seite: 1
Results from database 1,

Zeige Ergebnisse 1 - 10 von 41
  • Wozu Väter gut sind Fast alle jungen Männer, die heute eine Familie gründen, wollen nicht mehr in der Rolle des Alleinernährers und Arbeitsmanns aufgehen. Sie wollen präsente Väter für ihre Kinder sein. Väter werden oft zu einer „Randerscheinung“ ...
  • Verhaltensmuster, die sie auf die alten, sonst längst hinter sich gelassenen Rollen festlegen. In so einem Fall - und es gäbe noch viele andere ähnliche Beispiele - ist die Liebe tot. Denn die Liebe zeugt Leben, und Leben heißt Entwicklung. ...
  • Partner ausfällt, oder wenn die beiden nichts mehr tun, um sich füreinander als Mann und Frau attraktiv zu machen, oder wenn sie aufhören, vom anderen zu fordern, was sie brauchen. Von Schuld können und müssen wir dann und dort sprechen, wenn und
  • Schicksal betrachtet — und manchmal waren sie auch ganz froh, wenn sie von ihren Männern diesbezüglich »in Ruhe gelassen« wurden. Und den Männern wiederum hat man es — gegen die offizielle Moral — nachgesehen, wenn sie anderswo Abwechslung vom ...
  • häufig die dramatische Veränderung der Lebenssituation der Frau eine entscheidende Rolle. Einerseits ist es für jede junge Frau heute eine Selbstverständlichkeit, eine qualifizierte Ausbildung zu machen, einen Beruf auszuüben und ihr eigenes Geld zu
  • Hilfe im Haushalt einfach „vergaßen“. Zum Überfluss mischte sich auch noch mein Mann ein: Die beiden seien durch die Schule so belastet, dass wir ihnen nicht auch noch Hausarbeiten aufbürden sollten. Muss ich das akzeptieren? Jedenfalls nicht ...
  • zu verstehen, die dahinter stehen: Sehen Sie oder sieht Ihr Mann zum Beispiel die Rolle der Eltern als „Rundum- Versorger“ der Kinder? Oder sehen Sie Familie eher als solidarische Gemeinschaft, in der jeder neben den persönlichen Aufgaben in Beruf
  • wieder vormittags arbeiten ging, war es für uns selbstverständlich, dass mein Mann drei Vormittage zuhause blieb und für unsere Kleine sorgte. Nach dem zweiten Kind klappte es noch so gerade, wieder in den geliebten Beruf einzusteigen, diesmal ...
  • Mal 50:50 in Sachen Arbeit und Erziehung; dann wieder in klassischer Rollenaufteilung – dies nun eben wieder seit 7 Jahren, von einem Jahr der Arbeitsteilung unterbrochen. Die 50:50 Zeiten waren für mich eine enorme Bereicherung. Auch
  • und -kindern nicht krachen. Aber das erfordert die Bereitschaft, neue Rollen zu akzeptieren und Fremdheit als Bereicherung zu entdecken. Jede Hochzeit (und Gründung ähnlicher Lebensgemeinschaften) stellt die beteiligten Familien vor ...
  • infantile Züge trägt: Schwiegermutter und Schwiegertochter kämpfen um den gleichen Mann. Einen idealen Nährboden findet dieser Konflikt, wenn der junge Ehemann auch nach der Heirat seiner Mutter emotionale Priorität gibt. Zum Beispiel indem er sich
  • der Klinik war ich tagsüber bei ihm, abends nach der Arbeit löste mich dann mein Mann ab. Unser zweiter Sohn Moritz war damals fünf. Er ging morgens in den Kindergarten und anschließend zu unseren Freunden. Nach drei Jahren wurde bei einer ...
  • an der Krankheit liegt, weiß ich nicht, aber vermutlich hat sie dabei auch eine Rolle gespielt. Was hat Ihnen geholfen, die Zeit der Krankheit Ihres Sohnes durchzustehen? Wichtig war für uns ein Rest an Normalität: abends nach Hause zu kommen, in
  • Selbstbestimmt statt „richtig deutsch“ Zu Weihnachten werden uns die Eltern meines Mannes sowie seine Schwester samt Mann und zwei Kindern (7 und 9) besuchen. Die Familie meiner Schwägerin lebt in den USA, deshalb freuen mein Mann und ich und ...
  • sich auch deshalb: Alle fühlen sich für die Feier verantwortlich, kommen aus der Rolle von bloßen „Konsumenten“ heraus – und das Mosern hinterher fällt umso schwerer. In unserer Rubrik Familie von A-Z finden Sie weitere interessante Artikel und In
  • verschaffen der Ehe und mit ihr auch den anderen Modellen des Zusammenlebens von Mann und Frau im Vergleich zu früher eine gewaltige Bedeutungssteigerung, die aber ambivalent zu werten ist: Denn mit der Emotionalisierung erhöht sich auch ihr ...
  • wo die Kinder das Haus verlassen. An diesen Schnittstellen müssen die Partner ihre Rollen neu definieren und sehen sich dadurch einem hohen Anpassungsdruck gegenüber, wodurch gleichzeitig das Konflikt- und Krisenpotential erhöht wird. Dazu kommt, da
  • damit jedoch auch die Beziehungen und Lebensstile der »Jungen«. Eine wichtige Rolle spielen dabei die finanziellen Möglichkeiten. Sind sie eng und beschränkt, legen die Eltern offensichtlich größeren Wert darauf, dass ihre Kinder sich die ...
  • auch geschlechtsspezifische Erfahrungswerte im Umgang mit Geld; sie sind weder Männern noch Frauen unbedingt bewusst, beeinflussen ihr Verhalten aber erheblich. Zwar verbinden junge Erwachsene beiderlei Geschlechts Geld grundsätzlich mit »
Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 5 Nächste

Die häufigsten Suchanfragen:

Suchbegriff Anzahl Ergebnisse Letzte Anfrage am
Identität 5528 34 2017-11-17 19:59:04
Madchen* 2710 92 2017-11-18 01:50:36
Missbrauch* 2382 26 2017-11-18 15:20:39
Job* 1080 25 2017-11-19 05:42:31
Regeln 868 64 2017-11-19 12:28:28
Angst 836 144 2017-11-19 12:25:01
Trotz* 793 35 2017-11-19 04:29:19
Alltag 790 153 2017-11-19 18:39:58
Wut* 786 50 2017-11-19 06:20:01
Arbeitslos* 779 29 2017-11-19 16:01:22
Nachbar* 777 15 2017-11-19 02:27:30
Dank* 771 72 2017-11-19 18:44:46
Alleinsein 758 11 2017-11-19 18:47:14
Lehrer* 754 48 2017-11-19 09:58:47
Gemeinde* 752 50 2017-11-19 09:02:31
Nähe 729 86 2017-11-19 18:36:49
Selbstbewusst* 727 1 2017-11-19 18:33:49
Taschengeld 663 9 2017-11-19 18:46:01
Ernähru* 643 24 2017-11-19 15:35:57
Verwöhn* 635 20 2017-11-19 18:40:31

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus