Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung bedeuten eine tiefe Krise für alle Familienmitglieder. Für Eltern ist es die vordringlichste Aufgabe, trotz aller Schwierigkeiten einen Weg zu finden, wie beide auch nach einer Trennung der Verantwortung für ihre Kinder gerecht werden können.

Der Anfang einer neuen Seite

Das Scheitern von Beziehungen ist zum Alltag geworden. Umso wichtiger, dass die Betroffenen gut damit umzugehen wissen. Das heißt vor allem: sich Zeit für den Abschied nehmen.

Quelle: neue gespräche

Der unsichtbare Zweite

Manche allein erziehenden Mütter (und Väter) empfinden das als weltfremde Zumutung. Die Verletzungen, die die Trennung hinterlassen hat,...

Quelle: Elternbrief 14

Die Eltern gibt’s nur noch solo

Mein Mann und ich haben uns vor kurzem getrennt; er ist vor einem Monat ausgezogen. Doch gerade jetzt häufen sich Elternabende, Aufführungen und andere Veranstaltungen. Wie sollen wir damit umgehen?

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Die gerechte Ehebrecherin

Dem vielfältigen Miteinander gerade in Familien werden klare Schuldzuweisungen nicht gerecht. Das zeigen schon die Erzählungen des Alten Testaments – zum Beispiel die von Tamar.

Quelle: neue gespräche

Die Tochter meines Mannes

Mein Partner und ich wollen bald heiraten; jetzt sind wir schon zusammen gezogen und haben so praktisch unsere "neue Familie" gegründet. Seitdem will Naomi (8), die Tochter meines Partners, nichts mehr mit mir zu tun haben.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Eine Tür in der Kirche

Das hätten die meisten von der Kirche so nicht erwartet: In Verfahren um die Auflösung kirchlicher Ehen geht es nicht um Schuld oder Nicht-Schuld, sondern um die Motive der Ex-Partner. Für viele wird das ein schwieriger, aber klärender Prozess.

Quelle: neue gespräche

Geh nicht weg, Mama!

Seitdem mein Mann und ich uns einvernehmlich getrennt haben und er ausgezogen ist, klammert unsere Tochter Judith (5 Jahre) heftig. Oft lässt sie mich nicht einmal alleine zum Briefkasten gehen!

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Gemeinsam für die Kinder

Thomas wohnt jetzt bei seiner neuen Partnerin, 250 Kilometer weit weg von Samuel und Birgit. Besuche erfordern großen Aufwand. Einmal im Monat holt er Samuel freitags ab und bringt ihn am Sonntagabend zurück; unter der Woche skypen sie. Richtig froh machen die Papa-Wochenenden...

Quelle: Elternbrief 16

Gemeinsam für die Kinder

Zwei Paare, die keine mehr sind: Sonja und Volker haben sich zehn Monate nach Sayanas Geburt getrennt; ihre Vorstellungen von Familie klafften...

Quelle: Elternbrief 16

Getrennt, aber Eltern

Als Eltern weiter zum Wohl der Kinder zusammenarbeiten, auch wenn die Beziehung als Paar gescheitert ist? Theoretisch ist die Forderung unverzichtbar, praktisch für die Ex-Partner aber oft eine Zumutung. Der Kurs „Kinder im Blick“ (KiB) hilft dabei.

Quelle: neue gespräche

Keine Trauung - aber ein Segen

Die offizielle Haltung der Kirche ist klar: keine 'kirchliche Trauung für Frauen und Männer, die zum zweiten Mal heiraten möchten. Doch der Segen eines Priesters muss den Paaren deshalb nicht verwehrt bleiben.

Quelle: Akf - Das Magazin für alle, die heiraten wollen

Mamas Neuer

Nach einer schwierigen Scheidung habe ich seit ein paar Monaten einen neuen Partner, der sich auch sehr um meinen sechsjährigen Sohn Lukas bemüht. Doch leider findet er damit überhaupt keine Gegenliebe; Lukas zeigt uns ...

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Nicht mit meinem Mann!

Mein Mann und ich haben uns getrennt, er ist ausgezogen. Was uns bleibt, ist die gemeinsame Sorge, wie unsere Kinder die Trennung überstehen und Termine der Kinder, zu denen wir früher gemeinsam hingegangen sind, bei denen wir es aber zurzeit nicht in einem Raum aushalten.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Nichts für Feiglinge

Quelle: neue gespräche

Nur noch am PC

Mein Partner und ich wollen bald heiraten; jetzt sind wir schon zusammen gezogen und haben so praktisch unsere "neue Familie" gegründet. Seitdem will Naomi (8), die Tochter meines Partners, nichts mehr mit mir zu tun haben.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Papa wohnt gerade woanders

Seitdem mein Mann vorübergehend ausgezogen ist, verhalten sich unsere Kinder ganz anders: Max (7) ist neuerdings sehr hilfsbereit und weicht mir kaum von der Seite, dagegen bekommt Paul (4) ziemlich viele Wutanfälle und beschimpft mich oft.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Resilienz - Wie Kinder nach Trennung und Scheidung der Eltern wieder stark werden können

Es gibt Menschen, die die schwierigsten Lebensbelastungen bewältigen, bei denen man sich wundert, dass sie psychisch nicht völlig am Ende sind, zum Beispiel nach Trennungen, nach Tod, Gewalt oder Einsamkeit.

Quelle: Verbindungsbrief (Erzbistum Freiburg)

Scheidung von der Oma

Wenn Eltern sich trennen, gehen oft auch die Beziehungen ihrer Kinder zu den Großeltern in die Brüche. Lasst es nicht so weit kommen, bittet Carola Tischler.

Quelle: neue gespräche

Trennung - Scheidung - Neubeginn

Wie oft stoßen wir an unsere Grenzen, auch in Ehen und Partnerschaften. Die Beziehung ist ein Prozess. Sie entwickelt sich mit uns. Neue Anforderungen stellen sich, neue Ziele wollen gefunden werden. Das heißt aber auch: Wir müssen Abschied nehmen.

Quelle: AKF - Lebenswege Heft 3

Unsicher im Patchwork

Wir sind eine Patchworkfamilien. Mit der Tochter (9) meines Mannes komme gar nicht mehr klar. Sie will immer alles bestimmen will, seitdem sie zu uns gezogen ist.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Weihnachten auf neuen Wegen

Mein Partner und ich wollen bald heiraten; jetzt sind wir schon zusammen gezogen und haben so praktisch unsere "neue Familie" gegründet. Seitdem will Naomi (8), die Tochter meines Partners, nichts mehr mit mir zu tun haben.

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Wenn die Partnerschaft scheitert

Umfragen unter jungen Leuten zeigen, dass die weitaus meisten von ihnen sich lebenslange Partner und Familien wünschen und sich hiervon individuelle Glückserfüllung erhoffen.

Quelle: Verbindungsbrief (Erzbistum Freiburg)

Wer bin ich, wer bist du —jetzt? Trennung und Scheidung als Krise der Identität

Die Identity Card hält Vor- und Zunamen fest, Geburtstag, Geburtsort, früher noch ein unveränderliches Kennzeichen. Das ist schon was, aber nicht genug. Ich bin mehr. Denn meine Geschichte kann auf keiner Kennkarte stehen.

Quelle: neue gespräche

Wir wollen niemals auseinandergehen!

Der Preis des Scheiterns der Paarbeziehungen oder ein Tabuthema unserer Zeit. Sechs Thesen von Norbert Willbertz.

Quelle: Stimme der Familie Heft

„Mit den Augen Ihres Kindes“

Erinnern Sie sich daran, dass es das Fest Ihres Kindes ist. Bei strittigen Themen versuchen Sie, sich das Problem mit den Augen Ihres Kindes anzusehen.

Ihr Kind kann bei der Gestaltung seines Festes schon eigene Vorstellungen einbringen. Dazu gehört auch die Frage, wen das...

Quelle: Elternbrief 40

„Und plötzlich bin ich allein“ - die vier Phasen der Trennungserfahrung

„Bis dass der Tod euch scheidet.“ Dieses feierliche Eheversprechen rührt an tiefste menschliche Sehnsüchte nach einer Liebe, die ewig dauern soll. Aber immer häufiger erweist sich diese Sehnsucht als Illusion.

Quelle: Verbindungsbrief (Erzdiözese Freiburg)

„Wollt ihr euch etwa auch scheiden lassen?“

„Wollt ihr euch etwa auch scheiden lassen?“

Vorschlag 1

Klar möchte ich manchmal davonlaufen, wenn die Stimmung hier so schlecht ist. Aber wir haben uns bei der Hochzeit versprochen, zusammenzubleiben. Das ist manchmal gar nicht leicht. Aber...

Quelle: Elternbrief 42