Wohnen und Leben

Die Perlen in der Spielzeug-Flut

Gutes Spielzeug ist was Tolles. So ein Ball zum Beispiel ist für kleine Kinder geradezu ein Werkzeug zur Entdeckung der Welt. Sie lernen dadurch,...

Quelle: Elternbrief 16

Die Perlen in der Spielzeug-Flut

… ist solide gearbeitet. Kleine Kinder gehen nicht sehr rücksichtsvoll mit ihren Sachen um. Das muss Spielzeug aushalten! Für Qualität bürgen am ehesten Prüfzeichen wie das GS-Zeichen oder die rote spiel gut-Marke. Vor allem ist jedoch ein wachsames Auge der Eltern gefordert,...

Quelle: Elternbrief 16

Familie und Wohnen - Veränderungen, Probleme, Möglichkeiten

Häuser und Wohnungen sollen den Bedürfnissen ihrer Bewohner Raum schaffen. Häuser und Wohnungen können aber durch vorgegebene Strukturen das Leben entscheidend beeinflussen.

Quelle: AKF- Lebenswege Heft 2

Familienleben

Familie X nimmt alles mit. An jedem Wochenende ist sie unterwegs, ab und zu alle zusammen, öfter jeder für sich: zum Jahrmarkt, zum Fußball, zum Rock-Open-Air, ins Kino. Oder das Haus schwirrt von Besuchern. Wochentags hat die Mutter ihr Aero­bic und die Kommunalpolitik, der...

Quelle: Elternbrief 37

Räumen, wischen und wirbeln

In einem Haushalt mit Kindern ist nie „alles“ fertig. Umso wichtiger ist es, auch mal zugunsten einer Spieleinheit mit der Familie zu schauen, was gerade wirklich wichtig ist.

Quelle: Elternbrief 26

Unterwegs in der Wohnung

Monatelang hielten sich Platzbedarf und Aktionsradius des jüngsten Mitbewohners in Grenzen. Bettchen, Wickeltisch, Krabbeldecke – mehr brauchte das Baby nicht. Neuerdings jedoch steuert das Kleine rollend, robbend, krabbelnd neue Ziele an, zieht sich vielleicht schon an Stühlen,...

Quelle: Elternbrief 07

Von der Wohnwelt geprägt

Die Wohnpsychologin Antje Flade über familiengerechtes Wohnen und den Einfluss des Wohnumfelds auf die Lebens- und Entwicklungschancen von Eltern und Kindern

Quelle: neue gespräche

Wohnen, erste Lektion

Bleibt die Frage nach dem Putzen und Aufräumen. Wer ist zuständig für die benutzte Wäsche, die Entsorgung von Apfelkrutzen und leeren Joghurtbechern, den Wechsel der Bettwäsche? Wie oft sind diese Aufgaben eigentlich fällig?

Die Ansichten von Kindern und Eltern...

Quelle: Elternbrief 42

Wohnen, erste Lektion

Eltern von Schulanfängern wundern sich oft über deren Gewohnheiten. Da haben sie eigens den teuren, ergonomischen Schülerschreibtisch ins Kinderzimmer gestellt – und jetzt erledigt er (oder sie) die Hausaufgaben doch lieber im Esszimmer (weil Mama oder Papa dort in der Nähe sind,...

Quelle: Elternbrief 42

Zwei Herzen in der Brust

Wachsen und Wurzeln: Diese beiden Ursehnsüchte bestimmen, was Menschen als ihre „Heimat“ empfinden. Die eigenen Wünsche begegnen unverhofften Chancen, unfreiwilligen Herausforderungen - und den anderen Wünschen des Partners.

Quelle: neue gespräche