Wohnen und Leben

Die Perlen in der Spielzeug-Flut

Gutes Spielzeug ist was Tolles. So ein Ball zum Beispiel ist für kleine Kinder geradezu ein Werkzeug zur Entdeckung der Welt. Sie lernen...

Quelle: Elternbrief 16

Die Perlen in der Spielzeug-Flut

… ist solide gearbeitet. Kleine Kinder gehen nicht sehr rücksichtsvoll mit ihren Sachen um. Das muss Spielzeug aushalten! Für Qualität bürgen am ehesten Prüfzeichen wie das GS-Zeichen oder die rote spiel gut-Marke. Vor allem ist jedoch ein wachsames Auge der Eltern...

Quelle: Elternbrief 16

Editorial

In einem Haushalt mit Kindern ist nie „alles“ fertig. Umso wichtiger ist es, auch mal zugunsten einer Spieleinheit mit der Familie zu schauen, was gerade wirklich wichtig ist.

Quelle: Elternbrief 26

Familie und Wohnen - Veränderungen, Probleme, Möglichkeiten

Häuser und Wohnungen sollen den Bedürfnissen ihrer Bewohner Raum schaffen. Häuser und Wohnungen können aber durch vorgegebene Strukturen das Leben entscheidend beeinflussen.

Quelle: AKF- Lebenswege Heft 2

Freie Bahn für Entdecker

Monatelang hielten sich Platzbedarf und Aktionsradius des jüngsten Mitbewohners in Grenzen. Bettchen, Wickeltisch, Krabbeldecke – mehr brauchte das Baby nicht. Neuerdings jedoch steuert das Kleine rollend, robbend, krabbelnd neue Ziele an, zieht sich vielleicht schon an Stühlen,...

Quelle: Elternbrief 07

Fremd im Kindergarten

Unser Umzug liegt jetzt schon drei Monate zurück; seitdem geht Johanna (4) auch in den neuen Kindergarten. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sie sich dort noch nicht integriert hat. Beim Bringen morgens wirkt sie lustlos, und ...

Quelle: Erziehungsthema des Monats

Goldesel gibt's nur im Märchen

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Das gilt auch für den Umgang mit Geld. Kinder haben keine Ahnung davon, was das Leben kostet. Wie selbstverständlich fällt ihnen...

Quelle: Elternbrief 31

Gut versteckt: Haus-Frauen-Räume

Wenn ich mit Architektinnenblick in Gedanken durch verschiedene Haushalte wandere, dann könnte ich, wenn ich's nicht besser wüsste, zu dem Schluss kommen, die Hausfrauenarbeit beschränkt sich auf eine blitzblanke, aufgeräumte Küche.

Quelle: neue gespräche 5/1997

Scheiden tut weh – besonders Kindern

Wenn die Familie umzieht, sind Kinder selten die treibenden Kräfte. Während die Eltern vor allem den Gewinn sehen (die Nähe zum neuen Arbeitsplatz, die finanziellen Vorteile...

Quelle: Elternbrief 37

Von der Wohnwelt geprägt

Die Wohnpsychologin Antje Flade über familiengerechtes Wohnen und den Einfluss des Wohnumfelds auf die Lebens- und Entwicklungschancen von Eltern und Kindern

Quelle: neue gespräche 1/2012

Weder Käfig noch Hotel

Familie X nimmt alles mit. An jedem Wochenende ist sie unterwegs, ab und zu alle zusammen, öfter jeder für sich: zum Jahrmarkt, zum Fußball, zum Rock-Open-Air, ins Kino. Oder...

Quelle: Elternbrief 37

Wer ist schon gerne Handlanger?

Dass Kinder im Haushalt mithelfen sollten, steht für die meisten Eltern außer Frage. Sie wissen: Kinder gewinnen durch Aufgaben, die man ihnen zutraut und die sie erfolgreich...

Quelle: Elternbrief 36

Zwei Herzen in der Brust

Wachsen und Wurzeln: Diese beiden Ursehnsüchte bestimmen, was Menschen als ihre „Heimat“ empfinden. Die eigenen Wünsche begegnen unverhofften Chancen, unfreiwilligen Herausforderungen - und den anderen Wünschen des Partners.

Quelle: neue gespräche 6/2003

Zwei Türen hätt' ich gern

Das Nachhauskommen gleicht oft einem Eintauchen in eine andere Welt und ist verbunden mit allerlei Hoffnungen und Bedürfnissen.

Quelle: neue gespräche 5/1997