Stichwort-Suche

Sphider-plus Results for: '*Beziehung*'. Result page: 18
Results from database 1,

Displaying results 171 - 180 of 251 matches
  • den Stempel, schwul zu sein. Ich meine, Mann und Frau bringen beide etwas in die Beziehung ein: Frauen eher das zärtliche, ganzheitliche Element, Männer eher die Genitalität. Ich möchte das nicht werten. In ihrer Ehe können beide dann aber ...
  • medizinischen Behandlungen hatten beide die Hoffnung schon aufgegeben. Die Beziehung litt zunehmend unter dem unerfüllten Kinderwunsch. Ehemann Dieter hat vor zwei Jahren einen eigenen Betrieb gegründet und ist sehr stark gefordert, den ...
  • können gleichzeitig Erkrankungen des Kindes mitbehandelt werden und die Mutter-Kind-Beziehung gefördert werden. 72 Prozent der teilnehmenden Mütter sind in der aktiven Erziehungsphase und im Alter von 26 bis 40 Jahren. Bei älteren Frauen
  • schwärmen, was sie außerdem noch wahrnehmen. Weil Depression immer auch etwas mit Beziehungen zu tun hat, ist es hilfreich, wenn Partner und Freunde gut für sich sorgen. Mit-Leiden kann nicht heißen, sein Leben nicht mehr genießen zu dürfen. Zur ...
  • sich in Situationen, die von emotional beanspruchenden und herausfordernden Beziehungen geprägt sind. Die Betroffenen müssen meist bereit sein, sich in die Lebenssituation ihres Gegenübers hineinzuversetzen. Sie müssen auf deren Bedürfnisse ...
  • Arbeitsplatz branchenbedingt immer mal wieder besser und schlechter waren und eine Wochenendbeziehung uns auf Dauer nicht als die richtige Form für unser Zusammensein erschien. Zum Berufseinstieg meines Mannes zogen wir dann gemeinsam nach ...
  • Die Trennung unterbricht seine Grundbindungsphase – mit der Konsequenz, dass die Beziehungen des Vaters zu ihm manchmal auch nach seiner Rückkehr schlechter bleibt als die zu evtl. vorhandenen Geschwistern. Stark betroffen sind außerdem Jungen im ...
  • allein zu übernehmen. Eine große Rolle spielt die Qualität der elterlichen Paarbeziehung Andererseits: Wenn die Mutter schon früher die erste Bezugsperson und die maßgebliche Ansprechpartnerin für die Kinder war, kann sie die Abwesenheit des
  • u.a. dargestellt, welche Auswirkungen die Abwesenheit eines Elternteils auf die Eltern-Kind-Beziehung, auf die Entwicklung des Kindes sowie auf die Paarbeziehung im Hinblick auf die elterliche Erziehungskompetenz haben kann. Bezug: ZFG Am
  • Zeiten, die ich in Erinnerung behalten werde. Und diese Erinnerungen helfen, die Beziehungen in der Familie zu verbessern. Als Jugendlicher bist du immer öfter abends weg und hast viel mit der Schule zu tun. Da brauchst du gemeinsame Zeiten wie ...
  • Krisen meistern mit Humor – geht das eigentlich? Können Paare schwere Beziehungskrisen mit Humor meistern? Ich glaube, es geht überhaupt nur so. Das Problem ist allerdings: Wenn Paare feststecken, gehen die beiden gewissermaßen mit ...
  • Von den Ascheschichten über der Glut: Sexualität in Dauerbeziehungen Die Statistiken der Sexualtherapeuten in Deutschland zeigen: Das häufigste Problem, mit dem Paare heute zu ihnen kommen, ist sexuelle Lustlosigkeit. Sie „tun es“ immer seltener ...
  • Häufig ist sie sogar voller Leidenschaft oder sie entfaltet sich in dieser Beziehung zu voller Leidenschaft. »So wie mit ihm/ihr war es mit anderen vorher nie« — ist eine häufige Erinnerung aus dieser Zeit. Einen ersten Knick in der Kurve gi
  • und werden damit vom Mann abhängig. Sie verlieren auch den Großteil ihrer eigenen Beziehungen, weil sie ihre Arbeitskolleginnen und -kollegen nicht mehr treffen, die früher einen wesentlichen Teil ihres sozialen Lebens ausgemacht haben. Damit en
  • Damit entsteht — von den Männern oft unbemerkt oder ausgeblendet — ein starkes Beziehungsgefälle: Die Frauen fühlen sich — im Vergleich zu ihren Männern — »unten«, nicht mehr gleichwertig, nicht mehr als autonome, achtenswerte und attraktive Ind
  • Platz — oder findet ihn wieder. Das heißt: Sexualität ist Teil einer umfassenderen Beziehungskultur. Dazu gehört neben der Leistung die Muße, neben der Arbeit das Feiern, neben der Pflicht das Lustvolle in einem ganz allgemeinen, nicht nur sexue
  • dazu allerdings eines: dass wir uns entschlossen haben, unser Leben und unsere Paarbeziehung in die Hand zu nehmen und aktiv zu gestalten. Darauf läuft es bei dem bisher Gesagten ja immer wieder hinaus: bewusste Gestaltung. »Von selber« werden P
  • Erwachsene ihre Suiziddrohungen nehmen. Wachsamkeit, intensive Gespräche und die Einbeziehung von Fachleuten sind notwendig, damit es ihnen gelingt, wieder eine lebensbejahende Perspektive zu gewinnen. Michael Brünger Alarmsignale für Eltern Das ...
Result page: Previous 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 Next

Most popular queries

Query Count Results Last queried

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus