Stichwort-Suche

Sphider-plus Results for: '*Grenze*'. Result page: 4
Results from database 1,

Displaying results 31 - 40 of 176 matches
  • mit sich, kann aber auch zum Problem werden. Denn manchmal fällt es schwer sich abzugrenzen. Aber schließlich muss man irgendwann wieder Abschied nehmen von Kindern und Eltern, die man jahrelang fast täglich gesehen und ein Stück auf ihrem ...
  • vor; sie lernen auch, sich gut selbst zu reflektieren und auf ihre eigenen Grenzen und Möglichkeiten zu achten. Zudem sind unsere Hospizbegleiter zu regelmäßigen Supervisionen verpflichtet. Die Angehörigen Die Hospizbegleitung hilft auch ...
  • irche ist altmodisch, verkrustet, reformbedürftig, autoritär, undemokratisch, ausgrenzend, konservativ, langweilig, fremd, zu theologisierend, weit vom Menschen weg, frustrierend, ätzend …“ – jeder dieser Kritikpunkte ist in unserer Familie ...
  • Das Leben mit meinem schwerbehinderten Kind hat mich nicht nur einmal an meine Grenzen geführt. Und natürlich habe ich manchmal mit Enttäuschung und Bedauern beobachtet, wie sich gleichaltrige Kinder entwickelten und wie viel Schönes ...
  • dann stürzt eine Welt ein. Eltern mobilisieren all ihre Kräfte bis über ihre Grenzen hinaus. Viele Menschen im Umfeld werden unsicher. Hilfe in dieser Situation ist so notwendig wie schwierig. Ein Ansatz hierfür ist der häusliche ...
  • Solidarität ihrer erwachsenen Kinder. Elternspiritualität ist auch Erfahrung der Grenze und Überforderung. Überstrapaziert Gott ist meine Mutter, nichts fehlt mir. Sie gibt mir reichlich zu essen und zu trinken, sie lässt mich ausruhen. Sie lässt ...
  • und Jugendlichen verloren. An irgendeiner Stelle im Leben, bisweilen auch in den Grenzerfahrungen und spätestens in der eigenen Sterbesituation werden das Vertrauen auf Gott und die Visionen für ein Leben über den Tod hinaus wieder aktualisiert. W
  • tattfindet. Gerade die Formen der Anbetung führen uns ständig an die Grenzen der Sprache; in immer neuen Bildern und Suchbewegungen – etwa in den Litaneien – wollen wir Gott und sein Handeln an- und aussprechen, in einer Sprache, die ...
  • Familie in ihren Nachfahren letztlich nicht erleben. Der eigene Tod setzt dem eine Grenze. Kinder loszulassen, das „eigene Fleisch und Blut“ in die unabsehbare Zukunft zu entlassen, kann daher auch bedeuten, sich schon einzuüben in die Kunst des ...
  • Abendritus für die Kinder ein guter Weg ist, sich der eigenen Kräfte und Grenzen bewusst zu werden. Das Gebet verleiht dem eigenen Leben Ausdruck und Gestalt, der Tag fließt nicht an den Kindern vorbei, sondern wird als ganzer erfahren ...
  • integriert: Das war mein Tag, so bin ich, so will ich sein. Glücks- und Grenzerfahrungen können so auch zum Anlass werden, über sich selbst hinaus voll Dankbarkeit auf den zu schauen, der alles hält und erhält, unseren Gott. Thomas Kief
  • setzen mit Emotionen, persönlichen Lebensvorstellungen, bisherigen Erfahrungen und Grenzen. Und neben den Gefühlen von Leid, Verlust, Verlassenheit, Aufgeben, die sich aufdrängen, gilt es zunehmend auch die andere Seite wahrzunehmen: Entlastung, ...
  • Loslassen heißt nicht vergessen Sinnvoll ist auch der Versuch, unsere Gefühlen zu begrenzen, ihnen also einen festen Rahmen zuzuweisen: Wollen wir uns wirklich am Arbeitsplatz damit beschäftigen? Welche Zeiten bieten sich dafür an, sie auszuleben?
Result page: Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Next

Most popular queries

Query Count Results Last queried

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus