Stichwort-Suche

Sphider-plus Results for: 'Macht*'. Result page: 9
Results from database 1,

Displaying results 81 - 90 of 95 matches
  • Einigung. An genau diesem Punkte platzte die Kollegin heraus – „Donnerwetter! Macht ihr euch Gedanken über eure Tochter! Ob sich meine Eltern auch so viele Gedanken um mich gemacht haben?“ Es dauerte einige Zeit, bis ich das verdaut und in ...
  • nicht gab. Mein Mann und ich brachten ihr das Radfahren und Schwimmen bei, wir machten Ausflüge und Radtouren – eben all das, was Oma und Opa mit ihren Enkeln tun. Eine neue Rolle Doch jetzt plötzlich fanden wir uns in einer neuen Rolle wieder: ...
  • steht das zweite große Bedürfnis von Kindern, das ab dem dritten Lebensjahr immer mächtiger wird: ihre Kindheit zu einem gewissen Maß selbst zu organisieren, damit sie wichtige Erfahrungsräume ansteuern können. Viele fundamentale Lebenskompetenzen ...
  • Behalten und Loslassen (Kindergartenalter), Freiheit und Bindung (Schulalter), Macht und Ohnmacht (junger Erwachsener) in zyklischer Bewegung erneut in den Blick und müssen bearbeitet werden. Übergangssituationen der erwachsenen Frauen und ...
  • manchmal aus dem Blick – wenn Kinder anstrengend sind, trotzen, sich verweigern, Machtspielchen demonstrieren. Oder wenn sie ständig um Aufmerksamkeit heischen. Wenn Eltern dann gereizt (über-)reagieren, kann sich schnell eine Spirale von ...
  • drei – Jungs spielen mit Jungs und Mädchen mit Mädchen Angeboren? Anerzogen? Was macht „typische“ Mädchen und Jungen? Ein Knäuel von Biologie, Psychologie und Umwelt-Einflüssen, das schwer zu entknoten ist. Wir erziehen doch beide gleich! Mädchen ...
  • Frage: „Wer ist der Chef? Wer ist der Stärkere?“ Körperliche und verbale Machtkämpfe klären die Rangordnung, anschließend gilt es den eigenen Status zu sichern. Das Schlimmste wäre, von den männlichen Spielkameraden als Schwächling angeseh
  • wenn wir uns stattdessen das Bedürfnis der Jungen nach klaren Strukturen zu nutze machten? Jungen sagen uns eindeutig, was sie brauchen: starke Eltern und Erzieherinnen, die sie als „Chef“ anerkennen können – also Autorität im positiven Sinne. Und
  • emotionaler Verbundenheit ("Kohäsion") einerseits sowie klare Hierarchiegrenzen (Machtunterschiede) zwischen Eltern und Kind andererseits. Dies unterstreicht eindrücklich, wie notwendig es ist, dass Eltern aktiv die Verantwortung in der Familie ...
  • Ziele zu erreichen: Sie fordern verstärkt Aufmerksamkeit, suchen immer wieder den Machtkampf, neigen dazu, andere zu verletzen oder flüchten in eine zur Schau gestellte Unfähigkeit und Untätigkeit. Erziehung wird dann schnell zu einer täglichen ner
  • ökologischen Unterkunft nicht in Ordnung sein könnte. In der nächsten Nacht machte die ganze Familie vor lauter Husten, Keuchen und Nach Luftringen kein Auge zu, und wir wussten keinen Ausweg mehr, als um 4.00 Uhr morgens in die 80 km ...
  • vom Elternhaus“, war die (an sich richtige) Empfehlung der Ärztin. Also keinen Machtkampf aufkommen lassen, wenn Tabea statt sechs- nur viermal am Tag gemessen hat. Entscheiden, ob ich gelassen über den Geburtstagskuchen bei der Freundin hin
  • vielen Abschnitten ihres Lebens eine Illusion; die Zwänge in der Gesellschaft sind mächtig. Noch immer gelangen nur wenige Arbeiterkinder zum Studium, wird bei der Ausbildung eher die sich ergebende Möglichkeit ergriffen als eine bewusste Wahl ...
  • emotionaler Verbundenheit ("Kohäsion") einerseits sowie klare Hierarchiegrenzen (Machtunterschiede) zwischen Eltern und Kind andererseits. Dies unterstreicht eindrücklich, wie notwendig es ist, dass Eltern aktiv die Verantwortung in der Familie ...
  • Ziele zu erreichen: Sie fordern verstärkt Aufmerksamkeit, suchen immer wieder den Machtkampf, neigen dazu, andere zu verletzen oder flüchten in eine zur Schau gestellte Unfähigkeit und Untätigkeit. Erziehung wird dann schnell zu einer täglichen ner
Result page: Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next

Most popular queries

Query Count Results Last queried

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus