Stichwort-Suche

Sphider-plus Results for: 'Mahlzeit*'. Result page: 2
Results from database 1,

Displaying results 11 - 20 of 35 matches
  • auf regelmäßige Gemeinschafts-Erfahrungen, zum Beispiel bei „Sitzkreisen“ oder Mahlzeiten, Wert legen. Aber selbst die besten Erzieherinnen in einem vorbildlichen Kindergarten können nicht garantieren, dass alle Kinder top-vorbereitet in die ...
  • Nachwuchs hineinzustopfen. Sondern: für gute Stimmung zu sorgen. Denn gemeinsame Mahlzeiten bedeuten für Familien viel mehr als bloße Nahrungsaufnahme. Am Esstisch erleben sie Zusammengehörigkeit, pflegen ihre Beziehungen (den Umgang mit Streit ...
  • und gleichmäßige Tagesabläufe geben ihnen Sicherheit. Eltern, die für gemeinsame Mahlzeiten und Spielzeiten sorgen, sowie immer wiederkehrende Abläufe beim Zubettgehen pflegen, geben ihrem Kind den entsprechenden Rückhalt. 3) Das Kind beachten, ...
  • Hilfe dabei leisten Rituale. Ein paar kennen Einjährige schon. Zum Beispiel die Mahlzeiten, morgens gleich nach dem Aufwachen und zu ein paar anderen festen Zeiten tagsüber. Die Zuverlässigkeit, mit der Eltern daran festhalten, gibt ihnen ...
  • schon nach einem knappen halben Jahr damit begonnen, die ersten Muttermilch-Mahlzeiten durch Breie zu ersetzen. Auch die Kinder selbst interessieren sich jetzt immer mehr dafür, was die „Großen“ am Esstisch genießen. Auf die Guten-Morgen- ...
  • allem auf eine gelöste Atmosphäre. Umso bereitwilliger wird es bei der nächsten Mahlzeit wieder zulangen. Außerdem dürfen Eltern im Blick auf die Zukunft nicht vergessen: Essen ist mehr als Aufnahme von Kalorien und Nährstoffen. Am Esstisch ...
  • Fachleute nennen das „Suchtverhalten“. Und noch eine wichtige Funktion haben die Mahlzeiten, gerade bei den Kleinsten: Sie gliedern den Tag. Morgens, gleich nach dem Aufwachen, gibt’s eine Portion (Mutter-)Milch, nach der ersten Spielphase eine Ba
  • oder ins Kino zu gehen. Und vor allem: wichtige Rituale wie die gemeinsamen Mahlzeiten und Spaziergänge weiterhin zu pflegen. Profitieren die Kinder davon, dass ihre arbeitslosen Eltern mehr Zeit haben? Anfangs vielleicht, wenn die Eltern ...
  • (4) will sich nicht anziehen, die Geschwister (5, 7) geraten sich bei jeder Mahlzeit wegen ungleich großer oder schöner Portionen in die Haare, Lukas (9) hat wieder mal seine Haushalts-Pflichten vergessen, Lisa (11) knallt bei jedem Versuch ...
  • wichtig ist und warum. Zum Beispiel beim Essen: Ihnen selbst sind die gemeinsamen Mahlzeiten vermutlich wichtig als „quality time“, als Zeit für den Austausch in der Familie, in der alle sich als zugehörig erleben und Anerkennung spüren (gerade ...
  • über sich erzählen, statt sich aufzuregen und zu schimpfen? Etwa beim Abendbrot. Mahlzeiten sind immer eine gute Gelegenheit. Von den Sorgen bekommen die Kinder oft wenig mit – leider! Mein Schlüsselerlebnis hatte ich leider erst, als unsere ...
Result page: Previous 1 2 3 4 Next

Most popular queries

Query Count Results Last queried

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus