Stichwort-Suche

Sphider-plus Results for: 'Padagogi*'. Result page: 5
Results from database 1,

Displaying results 41 - 50 of 56 matches
  • zumal in teuren Ballungsräumen, eine Familie zu ernähren. Gleichzeitig begannen Pädagoginnen und Pädagogen, die Bedeutung der Väter für eine gute Entwicklung von Jungs und Mädchen zu thematisieren. Die „neuen Väter“ gestalten ihre Rolle selbst ...
  • in eine Richtung ziehen.“ So definierte vor vielen Jahren einer meiner Lehrer die pädagogische Aufgabe. Heute graut es mir vor dieser Definition. Doch damals, scheint mir, war sie allgemein gebilligt, wurde derartiges sogar von den Erziehenden ...
  • eigentlich immer die Kindheit geprägt hat, stark zurückgedrängt, oft zugunsten „pädagogischer“ Angebote. Die unstrukturierten Spielgruppen und Banden gibt es ja kaum mehr. Aber in diesen Gruppen ist immer ganz viel gelaufen. Es ist ja nicht so, ...
  • einzusteigen, das mir Sorge macht. Es geht immer mehr um Funktionalität, geleitete Pädagogik, kognitive Förderung – sprich: „Leistung“. Da wird die Kindheit zu einem von den Eltern veranstalteten Projekt. Da geht es darum, dass die Kinder fit werden
  • Familienbildungsstätten und eine ausufernde Ratgeberliteratur haben pädagogisches und psychologisches Wissen für jedermann verständlich aufbereitet; gesundheitliche Vorsorgeuntersuchungen bis ins Schulalter gelten heute fast schon ...
  • Vätern sehr viel Zeit, Energie und kognitive Kompetenz. Denn ihre kindorientierte Pädagogik billigt den heutigen Kindern im Vergleich zu vorausgegangenen Kindergenerationen weitaus größere Handlungsspielräume und mehr Entscheidungsmacht über ihr ei
  • im weitesten Sinne: Wir brauchen nicht nur mehr Betreuung, sondern wir brauchen pädagogisch wirksame Angebote. Auch über die seit PISA diskutierten Möglichkeiten sprachlicher und naturwissenschaftlicher Frühförderung hinaus muss es deshalb um ...
  • wichtigsten Quellen werteorientierten Lebens und Handelns. Das gilt auch für die Pädagogik: Werte und Normen kann es auch ohne Religion geben, aber der prinzipielle Verzicht auf eine religiöse Grundlegung von Werteerziehung wäre absurd. Im Bild au
  • Ja, das Internat hatte mir gut gefallen, die Einstellung der Lehrer, die Pädagogik, die Atmosphäre, die die alten Gebäude und der Park drumherum vermittelten… Aber selbst zum Nulltarif würde ich meine Kinder nicht hierher schicken, weil ...
  • Professionalisierung eher Ratlosigkeit hervorzurufen: Können und sollen wir als pädagogische „Laien“ unsere Kinder überhaupt noch erziehen? Stattdessen käme es darauf an, Eltern neuen Mut zu machen zur religiösen Erziehung. Manchmal erzählen ...
  • Hinsicht anregungsreiche Umwelt erfahren – in der Familie, aber auch in allen pädagogischen Einrichtungen, in Kindertagesstätten ebenso wie in der Schule. Es ist gut, dass die neuen Bildungs- und Orientierungspläne für den Elementarbereich in ...
  • bleibt und nicht ins Urteilen und Werten übergeht. Hier ist auch nicht der Ort pädagogischer Einflussnahme. Wichtiger als Vollständigkeit bei dieser „Tagesschau“ ist, den Kindern Hilfestellungen zu geben, das eigene innere Erleben, die Gefühle ...
  • Druck machen. Oft lesen sie die Aufgabenstellung nicht genau." Deshalb rät die Pädagogin: "Langsam lesen, sich klar machen, was man tun muss und das Wichtige unterstreichen. Besser ist es, mit dem zu beginnen, was man gut kann, das gibt ...
Result page: Previous 1 2 3 4 5 6 Next

Most popular queries

Query Count Results Last queried

Visit Visit Sphider site in new window Sphider-plus